Die Brücke fließt  1998

Die Brücke fließt 1998

28.01.2020 Off By Thomas Dörscheln

Ein Singspiel über das Zusammenleben dreier Religionen von Priska Beilharz und Peter Janssens
Stationen einer Zeitreise:
Cordoba 1031 – Prag 1618 – Mostar 1995
Die Frauen Mirjam, Maria und Fatima erleben die Gewalt der Mächtigen und das Zerbrechen gesellschaftlicher Strukturen durch religiös begründete Kriege. In der Rahmenhandlung erzählt ein alter Mann die Ringparabel, diese gleichnishafte Erzählung über die Notwendigkeit religiöser Toleranz, die Lessing in seinem Drama Nathan der Weise“ verarbeitet hat. Der Chor bringt Impulse zur jeweiligen historischen Situation: Cordoba am Ende der Zeit friedlichen Zusammenlebens, Prag vor Ausbruch des 30-jährigen Krieges, Mostar nach dem Krieg in Ex-Jugoslawien.

Mit seinem plötzlichen Tod 1998 überließ uns Peter Janssens diese letzte Tonproduktion als Fragment, ein Vermächtnis, das hier seinen Freunden und Nachfolgern zugänglich gemacht wird.

7,00 
15,80 
15,40 
0,30 
1,30 
Artikelnummer: 1082 Kategorien: ,

Vom Leben verwundet
Aus dem Blut wächst eine Blüte
Die Brücke fließt